Tätigkeitsschwerpunkte/Mittelverwendung/Projekte

Die Aufgaben und Ziele der DMH sind so vielfältig wie die Erkrankung "Muskelschwund" selbst. Ein Großteil unserer Arbeit liegt in der persönlichen und vor allem individuellen Beratung von Betroffenen und ihren Angehörigen. Oft werden die Familien mit der Diagnose "Muskelschwund" von ihren Ärzten im Regen stehen gelassen. Man konfrontiert sie mit dieser lebensverändernden Tatsache, erzählt was von notwendigen Therapien und Rehamaßnahmen, verweist auf dieses und jenes Hilfsmittel.

Zu diesem Zeitpunkt steht die Familie aber oft so unter Schock, dass nicht alle Informationen aufgenommen werden können. Es fehlt ein Leitfaden, der einem sagt, wann man was tun muss und wo man was beantragen sollte. Wir wollen für Betroffene und Angehörige dieser Leitfaden sein und versuchen alle aufkommenden Fragen einfach und verständlich zu beantworten. Ohne "Fachchinesisch" oder "Ärztedeutsch".

Klicken Sie sich gerne durch die Navigation auf der linken Seite und entdecken Sie weitere Tätigkeitsschwerpunkte und Projekte, wie z.B. unseren Fahrdienst für Betroffene, unsere Selbsthilfegruppen oder die individuelle Schwerstbehindertenbetreuung.