30. Ball Papillon – ein rundum gelungener Abend

Ein kleines Mädchen begeistert mit einer ganz großen Stimme

Knapp 200 Gäste feierten am Samstag, den 02.11. 2013 einen wundervollen 30. Ball Papillon im großen Ballsaal des Grand Elysée Hamburg.

Moderiert wurde der stimmungsvolle Abend von Carlo von Tiedemann und seiner Tochter Theresa. Für die richtige Musik auf dem Tanzparkett sorgte wie schon im vergangen Jahr die Band „Soulisten“. Die Musiker begleiteten auch die beiden Auftritte der 12-jährige Michèle, die die erste Staffel der Casting-Show „The Voice Kids 2013“ gewonnen hat. Ihre Gesangsdarbietung war definitiv der Höhepunkt des Abends. Mit Liedern wie „Listen“ und „Whatya want from me“ begeisterte die zierliche Schweizerin mit der kräftigen Stimme das Ballpublikum. Auf die Frage von Theresa von Tiedemann, ob sie denn vor ihren Auftritten Lampenfieber hat, antwortete Michèle: „Nur in den letzten Minuten vor dem Auftritt. Wenn ich erstmal auf der Bühne stehe, möchte ich gar nicht wieder runter.“ Und diese Freude merkt man ihr an. Die Band „Soulisten“ war von Michèle ganz begeistert und zollten ihr großen Respekt. „Obwohl sie noch so jung ist, ist sie auf der Bühne ein Profi. “Sie weiß ganz genau, was sie tut“, freuten sich Frederick Thoele (Piano) und Carsten von Stanislawski (Gitarre) über die Professionalität von Michèle. 

Als Dankeschön für ihren Auftritt und ihr Engagement bekam sie nicht nur von uns ein Geschenk überreicht, sondern auch Designerin Jette Joop hatte noch eine Überraschung für die 12-jährige: Sie überreichte ihr eine 925er Silberkette mit dem passenden Namen „Angelheart“. 

Ein weiterer prominenter Gast war die zauberhafte Ina Menzer. Die dreifache Boxweltmeisterin ist neue Botschafterin der Deutschen Muskelschwund-Hilfe und wird sich zukünftig für muskelkranke Menschen einsetzen. Auf dem Ball hatte Ina Menzer ihren ersten “offiziellen Einsatz“ und stellte für eine Versteigerung auch gleich ein paar signierte Boxhandschuhe zur Verfügung. Geboten wurden 310,- Euro. Das war Ina Menzer jedoch zu wenig. „Wenn jemand 500,- Euro bietet, dann lege ich noch ein Personal Training oben drauf“, versprach sie. Diese spontane Ankündigung trug Früchte, denn es wurden sofort 500,- Euro geboten. Die spendierfreudige Dame ersteigerte die Boxhandschuhe und das Personal Training für ihren Sohn.

Dirk Rosenkranz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Muskelschwund-Hilfe, berichtete in seiner Rede u.a. von einer Familie, deren 3 Kinder (Drillinge, 16 Jahre) alle von Muskelschwund vom Typ Duchenne betroffen sind. Diese Familie hat das Schicksal also gleich dreimal hart getroffen. Die Jungs sind ständig auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen. Die Familie hat noch nie Urlaub gemacht, und genau das möchten wir gerne ändern. Wir möchten dieser Familie eine Auszeit in einem Hotel auf Teneriffa gönnen, das sich auf Menschen mit den verschiedensten Behinderungen spezialisiert hat und sogar eigenes Pflegepersonal stellt. Die Eltern, vor allem die Mutter, brauchen mal eine Auszeit, um neue Kraft zu tanken. 

Auch Fürstin Elisabeth von Bismarck, die Schirmherrin der Deutschen Muskelschwund-Hilfe, hielt eine sehr bewegende Rede, die großen Anklang fand. 

Ein weiteres Highlight und ein großer Erfolg war unsere Benefiz-Tombola. Alle 800 Lose fanden einen Käufer. Als Hauptpreise gab es eine Flusskreuzfahrt auf der Donau für 2 Personen, einen Stressless Home Office Sessel, eine Brosche „Papillon“ aus 18k Roségold, eine Skulptur von Romero Britto, ein BMW Cruise Bike II und traditionsgemäß das Ballkleid der Fürstin von Bismarck. Dieses Kleid, gespendet von Gerda Gregor, gewann Designerin Jette Joop.

Dirk Rosenkranz ist mit dem Ballabend sehr zufrieden und auch von den Gästen kam sehr viel positives Feedback. Unterm Strich kamen für die DMH ca. Euro 25.000 zusammen. Ein großartiges Ergebnis, das wir im nächsten Jahr aber noch toppen wollen. Das ist unser Anspruch.

Die letzten Worte widmen wir unseren zahlreichen Unterstützern, ohne die der Ball Papillon sicher nicht hätte stattfinden können.

Dazu gehört natürlich allen voran das Grand Elysée, das dem Ball Papillon ein wundervolles neues “zu Hause“ gegeben hat. Alle Beteiligten im Elysée haben wirklich tolle Arbeit geleistet und tragen so einen großen Anteil am Erfolg des 30. Ball Papillon.   

Wir danken auch unseren Hauptsponsoren, der Bitburger Braugruppe GmbH, J. J. Darboven, Anton Viehhauser Weine KG und der Nestlé Fürst Bismarck Quelle, die uns mit einem Getränkesponsoring unterstützt haben, sowie ExxonMobil, I. und S. Heimer und Vattenfall für die “Finanzspritze“. Ein großer Dank gilt auch der A-ROSA Flussschiff GmbH, BMW, Erkones, Galerie Mensing, Gerda Gregor Abendmoden und der Gerhard D. Wempe KG, die die Hauptpreise für die Tombola zur Verfügung gestellt haben. Hinzu kommen all die Firmen und Privatspender, die durch ihre unzähligen Sachpreise unsere Benefiz-Tombola erst möglich gemacht haben.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Großzügigkeit und Ihr Engagement für muskelkranke Menschen.