32. Ball Papillon zugunsten der DMH

Partystimmung bis in den frühen Morgen und alles für den guten Zweck!

Am 7. November 2015 feierten wir von der Deutschen Muskelschwund-Hilfe unseren 32. Ball Papillon im Grand Elysée Hotel Hamburg. Knapp 190 Gäste waren der Einladung von Dirk Rosenkranz, dem Vorstandsvorsitzenden und seiner Frau Jessica gefolgt. Bis in den frühen Morgen wurde bei ausgelassener Stimmung gefeiert und getanzt - für den guten Zweck.

Marek Erhardt moderierte den Ballabend charmant und witzig. Er war von der lockeren und stimmungsvollen Atmosphäre, die man hinter dem Begriff „Ball“ vielleicht nicht auf Anhieb vermutet hätte, sehr angetan..

Unsere Schirmherrin, die Fürstin Elisabeth von Bismarck, konnte am Ball leider aus privaten Gründen nicht teilnehmen. Die Fürstin ließ den Ballbesuchern liebe Grüße ausrichten und versprach, im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder dabei zu sein. Aufgrund einer Bronchitis musste leider der angekündigte Stargast, Vicky Leandros, kurzfristig ihren Auftritt absagen. Wir haben das natürlich sehr bedauert. Glücklicherweise konnten wir als musikalischen „Ersatz-Act“ die großartige Soulsängerin Bridget Fogle gewinnen. Sie brachte den Saal zum Kochen!. Sie riss die Gäste nicht nur mit ihrer unglaublichen Soul-Stimme mit, sondern bewies auch große Entertainer-Qualitäten. Für ihren Auftritt  gab es Standing Ovations.

Es war ein unglaubliches Vergnügen, zuzusehen, wie dieses Energiebündel jedes ihrer Kilos in Wallungen brachte, tanzte, Witze machte und das Publikum mit einbezog. Und sie wies auch immer wieder darauf hin, dass dieser Abend muskelkranken Menschen zugute kommen sollte. Sie forderte das Publikum auf zu spenden und unterstrich diese Bitte eindringlich mit dem Song „Hey big spender“, bei dem sie von Tisch zu Tisch ging und eifrig mit den Männern flirtete, um ihnen so eine Spende zu entlocken. Ihren Song „You are so beautiful“ sang sie als Zeichen ihrer Wertschätzung für Dirk Rosenkranz, der sichtlich gerührt war. Bei ihrem letzten Song „I am what I am“ hielt es unsere Ballgäste nicht mehr auf ihren Plätzen. Stehend groovten sie und sangen sogar lauthals mit, wenn Fogle das Mikrophon auffordernd Richtung Publikum hielt. Besser hätte die Stimmung nicht sein können. Begleitet wurde Bridget Fogle von der Band Soulisten, die wieder einmal für den richtigen Sound und viel Schwung auf der Tanzfläche sorgte.  

Ein weiteres musikalisches Highlight war der Auftritt unserer Botschafterin Michèle, die mit ihrer Familie extra für den Ball aus der Schweiz angereist war. Die 14-jährige hielt eine kurze Ansprache und bewies im Interview mit Marek Erhardt große Schlagfertigkeit. Sie betonte, wie stolz sie sei, Botschafterin der DMH zu sein und dankte Dirk Rosenkranz, dass er ihr diese verantwortungsvolle Position angeboten hatte. „Als ich vor 2 Jahren hierher eingeladen wurde, war mir sofort klar, hier bin ich richtig. Hier muss ich helfen.“, antwortete sie auf die Frage von Marek Erhardt, der wissen wollte, wie es überhaupt zu diesem Engagement kam.

„Ihr seit für mich alle Helden, schon weil ihr heute hier hergekommen seid, um die Deutsche Muskelschwund-Hilfe zu unterstützen“, bedankte sich Michèle und widmete den Gästen das Lied „Hero“ von Mariah Carey. Gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester Alicia verkaufte sie am Abend auch  ihr erstes Album, das schon eine Woche nach Erscheinen auf Platz 7 der Albumcharts in der Schweiz stand. Den Erlös aus dem Verkauf der CDs, großartige 645.00 Euro, übergab sie Dirk Rosenkranz als Spende an die Deutsche Muskelschwund-Hilfe.

Eine weitere sehr großzügige Spende erhielten wir an diesem Abend von Andreas Kaiser und seinen Teamkollegen von der Harburger Altherren Fußball-Auswahl.: Die engagierten Sportler überreichten Dirk Rosenkranz einen Spenden-Scheck über 10.000 Euro. Diese stolze Summe erhält die Deutsche Muskelschwund-Hilfe inzwischen jährlich von den Altherren. Ihr Vertrauen in unsere Arbeit bedeutet uns wirklich sehr viel, und wir können gar nicht sagen, wir dankbar wir für diese Unterstützung sind. Die Harburger Altherren Auswahl sind wahre Vorbilder.

Natürlich gehörte unsere traditionelle Benefiz-Tombola wieder zu den Höhepunkten des Abends. Auch in diesem Jahr haben uns unzählige Unternehmen und Privatpersonen mit hochwertigen Preisen unterstützt und so die Tombola möglich gemacht. Wir konnten 200 Preise verlosen. Für einen Lospreis von 20 Euro gab es Sachpreise in einem Gesamtwert von rund 23.000 Euro zu gewinnen.

Als Hauptpreise wurden ein Reisegutschein für eine 5-tägige Flusskreuzfahrt auf der Donau für zwei Personen von der A-ROSA Flussschiff GmbH, einen Stressless Metro Chair von der EKORNES Möbelvertriebs GmbH, eine Quarz-Damenuhr aus Stahl mit Perlmuttzifferblatt mit 11 Diamanten von Gerhard D. Wempe, einen Sony Full HD TV, 55 Zoll von Toni Popov, ein BMW Cruise Bike 3 von der BMW Niederlassung Hamburg und ein Geneva Soundsystem für IPod und IPhone von Marks Einrichtungen aus Hamburg-Bergedorf verlost. Finanziell unterstützt wurden wir durch die Vattenfall Europe Sales GmbH und die Hamburger Sparkasse AG. Dank eines großzügigen Getränkesponsorings von Fürst Bismarck Nestle Wathers, der Bitburger Brauunion, J.J. Darboven, Bouvet und ganz besonders von dem in Hamburg ansässigen Weinhändler Anton Viehhauser konnten wir unsere Gäste neben einem ausgezeichnetem 4-Gänge-Menü verwöhnen.

Bis in die frühen Morgenstunden wurde im Ballsaal des Grand Elysée Hotels gefeiert und getanzt. Wir sind mit dem Abend und dem Erlös für die Deutsche Muskelschwund-Hilfe sehr zufrieden. Mit dem Erlös des Balls können wir nicht nur unsere Arbeit fortführen und Betroffene mit Muskelschwund und ihre Familien unterstützen, sondern auch die medizinische Forschung fördern.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns durch ihre Teilnahme am Ball, durch Sachpreise für die Tombola, der wunderbaren Getränke, finanziell oder durch ihre tatkräftige Hilfe unterstützt haben. Sie alle haben dazu beigetragen, dass dieser Abend zu einem großartigen Erlebnis wurde.