Benefizkonzert im Gedenken an Hans-Jürgen „Fliege" Hospach

Am Samstag, den 24. September 2016 hat die Betty Fort Houseband in Marias Ballroom in Hamburg-Harburg ein Benefizkonzert zugunsten der Deutschen Muskelschwund-Hilfe gespielt. Das Konzert, das komplett ausverkauft war, wurde Hans-Jürgen „Fliege" Hospach gewidmet. Der begeisterte Fußballer, der mit der Harburger Fußball Altherrenauswahl (HAA) seit vielen Jahren Spendengelder für uns gesammelt hat, war am 9. August nach schwerer Krankheit 2 Tage vor seinem 56. Geburtstag verstorben.

Sein Sohn Kenny, der auch in der Betty Fort Houseband spielt, bat die Konzertbesucher mit ihm auf seinen Vater anzustoßen, am besten mit „Flieges“ Lieblingsgetränk: Havana-Cola. Natürlich ließen sich die Konzertbesucher, die zum großen Teil Freunde von „Fliege“ waren, nicht lange bitten und erhoben die Gläser auf „ihren Fliege“.

Die Betty Fort Houseband sorgte rund 3,5 Stunden lang mit Gastkünstlern wie Ronja Hilbig, Wolfgang Jensen und Kai Lüdemann und Songs wie Sweet Home Alabama, Cocain und Honky Tonk Woman für großartige Stimmung.

In Gedenken an „Fliege“ Hospach soll nun das Konzert nicht nur einmalig, sondern in jedem Jahr um seinen Geburts- und Todestag herum, zu unseren Gunsten stattfinden. Über diese Nachricht haben wir uns natürlich sehr gefreut. Gleichzeitig empfinden wir dies als eine große Ehre, dass dieses ganz besondere Gedenkkonzert unserem Verein und somit muskelkranken Menschen zu Gute kommt.

Wir danken den Harburger Altherren und der Betty Fort Houseband sowie allen Gastkünstlern für ihr Engagement und diesen großartigen Abend. Herzlichen Dank auch an alle Konzertbesucher und besonders an die junge Dame, die unserer Mitarbeiterin Daniela Flesch ganz spontan noch eine Barspende in die Hand drückte.