Herzlich Willkommen

Muskelerkrankungen zählen zu den seltenen Erkrankungen, obwohl es weit mehr als 800 verschiedene Formen gibt. Diese Erkrankungen werden, basierend auf ihrem Hauptmerkmal, dem unaufhaltsamen Schwund der Muskulatur, auch unter dem Begriff "Muskelschwund" zusammengefasst. Keine dieser Erkrankungsformen kann bis heute geheilt werden. 

Wir von der Deutschen Muskelschwund-Hilfe versuchen alles, um an Muskelschwund erkrankten Menschen zu helfen, ihre Lebenssituation zu verbessern, den Alltag bestmöglich zu meistern und ihre Eigenständigkeit zu bewahren, damit sie trotz der tief einschneidenden Diagnose motiviert durch das Leben gehen können. Auch den Familien der Betroffenen stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und helfen ihnen, mit der Situation besser umzugehen.

Sie brauchen Hilfe? Wir sind für Sie da!
Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an (040) 32 32 310 oder schreiben Sie uns eine Mail (info(at)muskelschwund(dot)de). Unser Unterstützung ist für Betroffene und Angehörige kostenlos und Sie müssen auch kein Mitglied sein, um Unterstützung zu bekommen. 

Christina Block (Hotel Grand Elysée): "Ich habe sofort ja gesagt"

Seit vielen Jahren unterstützt meine Familie die Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V.. So findet zum Beispiel alljährlich der traditionelle Benefizball der Deutschen Muskelschwund-Hilfe – der Ball Papillon – in unserem Hause, dem Hotel Grand Elysée in Hamburg statt. Mit dem Ball wollen wir nicht nur auf die Erkrankung aufmerksam machen, sondern vor allem Spendengelder sammeln, um die Familien zu unterstützen und die medizinische Forschung voranzutreiben, damit die Erkrankung eines Tages geheilt werden kann.

Als mich Herr Rosenkranz fragte, ob ich Botschafterin der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V. werden möchte, habe ich sofort ja gesagt, denn durch unsere bereits langjährige Zusammenarbeit, habe ich miterleben können, wie wichtig eine Organisation wie die Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V. für Betroffene und Angehörige ist. Damit es diese wichtige Hilfe auch in Zukunft gibt, werden meine Familie und ich Herrn Rosenkranz und sein Team so gut wir können unterstützen.

Christina Block
Botschafterin

Georges Delnon, Intendant der Hamburgischen Staatsoper

Foto: C.Bertold Fabricius

"Ich unterstütze die Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V. weil ich bis vor meinem Antritt als Intendant der Hamburgischen Staatsoper noch nie etwas von dieser unheilbaren Krankheit gehört habe. Es macht mich stolz, dass ich die Ehre habe, diese langjährige Tradition der Hamburgischen Staatsoper fortführen zu dürfen. Jede Form der Unterstützung ist bei dieser selten Erkrankung wichtig. Deswegen bin ich gerne dabei!"  

Georges Delnon, Intendant der Hamburgischen Staatsoper

Unser Imagefilm

Kontakt:

Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V.
Alstertor 20
20095 Hamburg
Telefon: (040) 32 32 31-0
Telefax: (040) 32 32 31-31
info@muskelschwund.de
www.muskelschwund.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Do.: 8:30 - 17:00 Uhr
Fr.: 8:30 - 16:00 Uhr

Spendenkonto:

Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V.
Hamburger Sparkasse

IBAN: DE66 2005 0550 1230 1250 05
BIC: HASPDEHHXXX

Uwe Seeler

"Ich unterstütze die Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V. weil diese bis heute unheilbare und eher seltene Krankheit mehr Aufmerksamkeit benötigt, damit es endlich einen Durchbruch in der medizinischen Forschung gibt, um das Leid der Betroffenen zu lindern. Meinen sportlichen Erfolg verdanke ich meinem gesunden Körper und einer intakten Muskulatur. Dieses Glück haben muskelkranke Menschen, insbesondere hiervon betroffene Kinder leider nicht. Deswegen helfe ich gerne!"