Herzlich Willkommen!

Als Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V. unterstützen wir Menschen mit unheilbaren neuromuskulären Erkrankungen (umgangssprachlich Muskelschwund genannt) in allen Belangen rund um die Erkrankung. 

Aus eigener Betroffenheit heraus, kennen wir die Sorgen, Nöte und Probleme, die mit der Erkrankung einhergehen, nur zu gut. Aber genau deshalb ist es uns eine besondere Herzensangelegenheit, anderen Betroffenen und ihren Familien bei der Verarbeitung der Diagnose und bei der zukünftigen Lebensgestaltung durch eine individuelle Beratung und langjährige Unterstützung zu helfen.

In Hamburg bieten wir zudem einen kostenfreien Fahrdienst, eine Schulassistenz sowie verschiedene Selbsthilfegruppen an.  

Unsere Unterstützungsangebote werden aus Spenden finanziert, so dass für Betroffene und ihre Familien jegliche Hilfestellung kostenlos ist.

Stellungnahme zum RISG

Der Referentenentwurf des Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetzes (RISG) widerspricht dem Inklusionsgedanken und gefährdet die mühsam errungene Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen. In unseren Augen ist das RISG ein Exklusionsgesetz. Unseren offenen Brief an den Bundesgesundheitsminister können Sie hier herunterladen.

Download der Stellungnahme der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V.

Unser Imagefilm

NEWS

FSJ-ler gesucht

Wir suchen dringend ab August mehrere Schulassistenten (m/w), u.a. für Schulen in Blankenese, Wandsbek und Alsterdorf. Je nach Einsatzort betreust du einen Schüler/eine Schülerin mit körperlichen Einschränkungen in ihrem Schulalltag.

Du solltest mind. 17 Jahre alt sein, aufgeschlossen, zuverlässig, verantwortungsbewusst und teamfähig. Weiterlesen

Nähere Informationen erhälst du unter Tel. (040) 32 32 310 oder
info(at)muskelschwund(dot)de

Studienteilnehmer gesucht

Die Arbeitsgruppe ´Alter und Technik´ an dem Universitätsklinikum Charité bat uns um Unterstützung bei einer aktuellen Studie zum Thema "Hilfsmittelversorgung bei funktionell eingeschränkten Menschen".

Gesucht werden Personen (mind. 18 Jahre) mit einer chonischen oder angeborenen nicht heilbaren Erkrankung, die eine körperliche Beeinträchtigung und Versorgung mit Hilfsmitteln zur Folge. Das Hilfsmittel sollte innerhalb der vergangenen 2 Jahre genutzt worden sein.

Das Ziel der Studie ist es die Zufriedenheit von Personen mit körperlichen Beeinträchtigungen in Bezug auf die von ihnen genutzten Hilfsmittel zu erforschen. 

Nähere Infos

Nacht der Schmetterlinge

Am 26. Oktober feiern wir die "Nacht der Schmetterlinge". Der Erlös dieser bunten Charity-Gala kommt unserer Arbeit und somit unheilbar muskelkranken Menschen und ihren Familien zugute. Weiterlesen

Dr. Peter Tschentscher - unser neuer Schirmherr

Herzlichen Dank an Dr. Peter Tschentscher und an Uwe Seeler für den sehr netten Besuch bei uns am Alstertor!

»Für Menschen, die an Muskelschwund leiden, kann jeder Tag zu einer großen Herausforderung werden. Die Deutsche Muskelschwund-Hilfe unterstützt sie dabei, dennoch gut am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Sie hilft ihnen, selbstbestimmt zu leben und ihre Ziele zu verwirklichen. Für Familien und Angehörige sind die Beratungsangebote der Deutschen Muskelschwund-Hilfe eine große Unterstützung. Als Schirmherr möchte ich dazu beitragen, die Aufmerksamkeit für das Anliegen des Vereins zu fördern und viele Menschen für eine Unterstützung seiner Initiativen zu gewinnen.«

Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg

Bitte spenden Sie, damit wir unsere Unterstützungsleistungen für Muskelkranke und ihre Familien weiter ausbauen können. 

Newsletter abonnieren

In regelmäßigen Abständen versenden wir einen Newsletter mit Informationen rund um die Deutsche Muskelschwund-Hilfe und das Thema Muskelschwund und weisen zudem auf Benefizveranstaltungen, Messen, etc. hin. Wenn Sie interessiert sind, dann tragen Sie unten bitte Ihre Mailadresse ein. Nach dem Senden erhalten Sie einen Bestätigungslink an Ihre Mailadresse.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Bitte spenden Sie

Spendenkonto:

Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V.
Hamburger Sparkasse

IBAN: DE66 2005 0550 1230 1250 05
BIC: HASPDEHHXXX

Kontakt:

Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V.
Alstertor 20
20095 Hamburg
Telefon: (040) 32 32 31-0
Telefax: (040) 32 32 31-31
info@muskelschwund.de
www.muskelschwund.de

Öffnungszeiten:
Mo.-Do.: 8:30 - 17:30 Uhr
Fr.: 9:00 - 16:00 Uhr

Uwe Seeler

"Ich unterstütze die Deutsche Muskelschwund-Hilfe e.V. weil diese bis heute unheilbare und eher seltene Krankheit mehr Aufmerksamkeit benötigt, damit es endlich einen Durchbruch in der medizinischen Forschung gibt, um das Leid der Betroffenen zu lindern. Meinen sportlichen Erfolg verdanke ich meinem gesunden Körper und einer intakten Muskulatur. Dieses Glück haben muskelkranke Menschen, insbesondere hiervon betroffene Kinder leider nicht. Deswegen helfe ich gerne!"

Unser Jahrbuch

Unser Jahrbuch mit dem Rückblick auf die Jahre 2016 und 2017 ist endlich da. In diesem Jahrbuch finden Sie neben unseren Geschäfts- und Finanzberichten auch Informationen über unsere Unterstützungsangebote, Erfahrungsberichte, Artikel zu Benefizveranstaltungen u.v.m. 

Das pdf können Sie sich hier direkt runterladen